Datenschutz­erklärung und Betroffenen­information nach Art. 13 DSGVO

Auf unserer Website www.fischbach-gruppe.de informieren wir, Fischbach Holding GmbH, Sie über unser Angebot und unsere Tätigkeitsbereiche. Dem Schutz Ihrer personenbezogenen Daten wird beim Betrieb dieser Website selbstverständlich eine hohe Bedeutung zugemessen. In der nachfolgenden Erklärung informieren wir Sie darüber, wie Ihre personenbezogenen Daten beim Besuch dieser Website verarbeitet werden.

 

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung informiert Sie gem. Art. 13, 14 EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) über die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf dieser Website sowie über die weitere Datenverarbeitung nach Maßgabe des ePrivacy-Rechts.

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist:

Fischbach Holding GmbH
Willy-Brandt-Allee 320
45891 Gelsenkirchen

generalunternehmer-telefon-icon

0209 / 177 92 000

generalunternehmer-email-icon

Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten per E-Mail unter der obenstehenden Adresse mit dem Zusatz „Datenschutzbeauftragter“ sowie unter datenschutz@fischbach-gruppe.de.

I. Websitebesucher

Beim Betrieb der Website arbeiten wir mit externen Dienstleistern zusammen, die wir sorgfältig ausgewählt und datenschutzrechtskonform eingebunden haben, soweit angezeigt auf Basis eines Auftragsverarbeitungsvertrags nach Art. 28 DSGVO:

Wartung des Internetauftritts: 

Webhosting:  

Beim Besuch dieser Website und der Nutzung der verschiedenen Angebote verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten wie nachstehend im Einzelnen beschrieben.

1. Server-Logfiles und Error-Logfiles

Ihr Browser übermittelt bei jedem Besuch unserer Website Zugriffsdaten, sog. Server-Logfiles, die wir verarbeiten, um die Systemsicherheit zu gewährleisten. Erfasst werden in den Logfiles folgende Informationen: 

  • zuvor besuchte Website,
  • angeforderte Website inklusive Anzahl aufgerufener Seiten und zuletzt geöffneter Seite vor dem Verlassen der Website,
  • Browsertyp und Browserversion,
  • verwendetes Betriebssystem und Gerätetyp,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Verweildauer und
  • IP-Adresse.


Die vorübergehende Speicherung dieser Daten ist für den Ablauf eines Websitebesuchs erforderlich, um eine Auslieferung der Website zu ermöglichen. Eine weitere Speicherung in Protokolldateien (Logfiles / Logs) erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website und die Sicherheit der Systeme zu gewährleisten. 

Darüber hinaus werden Error Logfiles geschrieben, wenn der Seitenaufruf und die Seitennavigation fehlerhaft verläuft. Erfasst werden darin Datum und Uhrzeit des Besuches, Fehlerbezeichnung und IP-Adresse. Diese Informationen werden benötigt, um den Fehler analysieren und beseitigen zu können.

In den genannten Zwecken liegen auch unsere berechtigten Interessen an der Datenverarbeitung (Rechtsgrundlage: Art. 6 I 1 f DSGVO). Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung dieser Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Bei der Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Die Protokolldateien werden darüber hinaus 7 Tage gespeichert, um die Systemsicherheit umfassend zu gewährleisten und Fehler effektiv analysieren und beseitigen zu können. Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

2. Consent Management Tool – „Cookie Banner“

Wenn Sie unsere Website aufrufen, erscheint ein sog. Cookie-Banner, welches Sie über von uns verwendete Cookies informiert und Sie fragt, ob Sie mit der Verwendung der einwilligungsbedürften Cookies und Tools einverstanden sind. Wir erläutern Ihnen in diesem Tool im Detail, welche Cookies zu welchen Zwecken und über welche Dauer auf Ihrem Endgerät abgelegt werden und ob dies ohne oder nur mit Ihrer Einwilligung geschieht. 

Sie können Ihre Auswahl jederzeit einsehen und ändern, indem Sie auf das „Cookie-Symbol“ oder HIER klicken.

Ihre Auswahl wird über einen Consent-Cookie gespeichert. Dies ist unbedingt erforderlich und liegt in unserem berechtigten Interesse, um Ihre Entscheidung dokumentieren zu können (Art. 6 I 1 f DSGVO).

Wir greifen für diese Anzeige auf die Dienstleistungen der Usercentrics GmbH zurück, die wir datenschutzkonform auf Basis eines Auftragsverarbeitungsvertrages eingebunden haben. 

3. Kontakt mit uns

Sie haben die Möglichkeit, uns Ihre Anliegen über ein Kontaktformular, via E-Mail oder per Telefon zu schildern. Die Informationen, die Sie an uns übermitteln, werden wir ausschließlich verarbeiten, um Ihre Kontaktanliegen zu bearbeiten. Eine Übermittlung an Dritte findet nicht statt, außer, dies ist für die Bearbeitung Ihres Anliegens zwin-gend erforderlich. Wir löschen die im Rahmen unserer Korrespondenz verarbeiteten personenbezoge-nen Daten nach Abwicklung Ihres Anliegens, es sei denn, gesetzliche Aufbewahrungspflichten oder -rechte machen eine längere Aufbewahrung erforderlich. 

Diese Verarbeitung der uns von Ihnen übermittelten Informationen liegt insgesamt in unserem berech-tigten Interesse (Art. 6 I 1 f DSGVO); je nach Anliegen erfolgt die Verarbeitung auch zur Vertragsanbah-nung (Art. 6 I 1 b DSGVO) oder zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 I 1 c DSGVO).

4. HupSpot

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO verarbeitet.

Die Angaben der Nutzer können in unserem Customer-Relationship-Management System und Marketing-Automation-Plattform („CRM & Marketing System“) oder vergleichbarer Anfragenorganisation gespeichert werden.

Wir setzen das CRM-, Anmelde- und Marketing-Automation-System „HubSpot“, des Anbieters HubSpot Inc. (25 First Street, 2nd Floor, Cambridge, MA 02141, USA) mit Niederlassungen in Irland (One Dockland Central, Dublin 1, Ireland) und Deutschland (Am Postbahnhof 17, 10243 Berlin) auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (effiziente und schnelle Bearbeitung der Nutzeranfragen, Bewerbungen und Optimierung unseres Onlineangebotes) ein. Hierzu haben wir mit HubSpot einen Vertrag mit sog. Standardvertragsklauseln abgeschlossen, in denen sich HubSpot zur Verarbeitung der Nutzerdaten nur entsprechend unseren Weisungen und zur Einhaltung des EU-Datenschutzniveaus verpflichtet. Weitere Infos zu HubSpots Datenschutzrichtlinie erhalten Sie hier: https://legal.hubspot.com/de/dpa und  https://legal.hubspot.com/de/privacy-policy

Unser Anmelde-Service ermöglicht es Besuchern unserer Website, mehr über unser Unternehmen zu erfahren, Inhalte herunter zu laden und ihre Kontaktinformationen sowie weitere demografische Informationen zur Verfügung zu stellen. Diese Informationen werden auf Servern unseres Softwarepartners HubSpot. Sie können von uns genutzt werden, um mit Besuchern unserer Website in Kontakt zu treten und um zu ermitteln, welche Leistungen unseres Unternehmens für sie interessant sind. Alle von uns erfassten Informationen unterliegen dieser Datenschutzbestimmung. Wir nutzen alle erfassten Informationen ausschließlich zur Optimierung unseres Marketings.

Wir löschen die Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Wir überprüfen die Erforderlichkeit alle zwei Jahre; Anfragen von Kunden, die über ein Kundenkonto verfügen, speichern wir dauerhaft und verweisen zur Löschung auf die Angaben zum Kundenkonto. Im Fall der gesetzlichen Archivierungspflichten erfolgt die Löschung nach deren Ablauf (Ende handelsrechtlicher (6 Jahre) und steuerrechtlicher (10 Jahre) Aufbewahrungspflicht).

5. Webservices der Google Ireland Limited

a)    Google Analytics

Diese Website nutzt im Fall Ihrer Einwilligung die Reichweitenanalyse des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.
 
Google Analytics verwendet für diese Reichweitenanalyse im Fall Ihrer Einwilligung sogenannte „Cookies“. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Details dazu finden Sie im Consent Management Tool. Durch die Verwendung der Langzeit-Cookies ist es möglich, Sie bei einem erneuten Besuch unserer Website wiederzuerkennen. Die Wiedererkennung erfolgt mit diesen Cookies zur Optimierung der In-halte unserer Website.
 
Wir haben auf dieser Website die Funktion IP-Anonymisierung aktiviert. Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb der EU oder des EWR vor der Übermittlung in die USA gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammen-geführt. Wir haben mit Google einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung sowie die von der EU-Kommission veröffentlichten Standardvertragsklauseln abgeschlossen.
  
Rechtsgrundlage hierfür ist Ihre Einwilligung (Art. 6 I 1 a DSGVO). Diese umfasst, wenn Sie sie erteilen, auch die mögliche Übertragung von personenbezogenen Daten in die USA (Art. 49 I 1 a DSGVO): In den USA besteht kein dem hohen europäischen Datenschutzniveau entsprechendes Schutzlevel. Ihre Daten können dort dem Zugriff durch Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken unterliegen, gegen die weder wirksame Rechtsbehelfe noch Betroffenenrechte durchsetzbar sein können.
 
Sie können Ihre Einwilligung jederzeit im Consent Management Tool widerrufen. Darüber hinaus können die Speicherung der Cookies von Google Analytics auch durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de. Es wird dann ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die Erfassung Ihrer Daten bei zukünftigen Besuchen dieser Website verhindert: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de. 
 
Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.
 

b)    Google Maps

Unsere Website verwendet mit Ihrer Einwilligung Google Maps, um Ihnen unseren Standort interaktiv darstellen zu können. Google Maps ist ein Dienst, der ebenfalls von der irischen Google-Einheit (Google) angeboten wird. Wir zeigen Ihnen Google Maps nur an, wenn Sie dies wünschen und mit einem Klick ausdrücklich bestätigt haben. Wenn Sie die Karte anklicken, werden personenbezogene Daten (IP-Adresse, die Adresse der Website, von der Sie Google Maps nutzen und Datum und Uhrzeit des Besuchs der betreffenden Website) an Google übermittelt werden.
 
Wir verwenden Google Maps aktiv nur nach Ihrem Klick und damit mit Ihrer Einwilligung (Art. 6 I 1 a, Art. 49 I 1 a DSGVO). Sie können die weitere Verarbeitung für die Zukunft stets widerrufen, indem Sie ihren Browserverlauf löschen und die erteilte Bestätigung damit nicht mehr vermerkt ist.
 
Ihre an Google im Fall der Einwilligung übermittelte IP-Adresse wird in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir haben nach der Aktivierung von Google Maps keinen Einfluss auf diese Datenübertragung. In den USA besteht kein dem hohen europäischen Daten-schutzniveau entsprechendes Schutzlevel. Ihre Daten können dort dem Zugriff durch Behörden zu Kon-troll- und Überwachungszwecken unterliegen, gegen die weder wirksame Rechtsbehelfe noch Betroffe-nenrechte durchsetzbar sein können.
 
Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/

c)    Google Fonts 

Unsere Website nutzt den Webservice Google Fonts. Der Dienst wird ebenfalls von der irischen Google-Einheit (Google) angeboten. Google Fonts stellt Schriftarten zur Verfügung, die wir zur optischen Gestal-tung und zur Verbesserung der Funktionalität unserer Website nutzen. Für die Darstellungen der Schriftarten wird Ihre IP-Adresse und die Information, dass Sie unsere Seite Besuchen, an Server von Google übertragen. Google gibt an, diese Daten mit keinen anderen von Google erhobenen Daten zu verknüpfen. 
 
Diese Datenverarbeitung liegt in unserem berechtigten Interesse, um unsere Website einheitlich und mit ansprechenden, nutzerfreundlicher Schrift zu gestalten (Art. 6 I 1 f DSGVO). 
 
Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/, mehr zum Umgang mit Daten bei der Bereit-stellung von Google Fonts hier: https://developers.google.com/fonts/faq#what_does_using_the_google_fonts_api_mean_for_the_privacy_of_my_users

d)    Google reCAPTCHA

Unsere Website nutzt den Webservice Google reCAPTCHA der Google Ireland Limited (Google). reCAP-TCHA ermöglicht es uns, festzustellen, ob Nutzer unserer Website natürliche Personen oder Roboter oder eine Spam-Software (sog. Bots) sind. Dafür werden Sie bei der Anmeldung zum Newsletter oder bei der Abgabe einer Bestellung entweder gebeten, einen Haken in ein Feld mit dem Text „Ich bin kein Robo-ter“ zu setzen oder eine kleine Aufgabe zu lösen, die Menschen keine Schwierigkeiten bereitet, für Pro-gramme aber bisweilen unlösbar ist. Ferner integriert reCAPTCHA ein Java-Script-Element in den Quell-text der Website, das während der Nutzung der Website abläuft und Ihr Benutzerverhalten analysiert. Dabei wird jedem Nutzer ein sogenannter „CAPTCHA-Score“ zugewiesen, der berechnet, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass der Nutzer ein Mensch ist. 

reCAPTCHA erhebt personenbezogene Daten von Ihnen, nämlich Ihre IP-Adresse, Ihre Referrer-URL (die Website, von der Sie kommen), welches Betriebssystem Sie nutzen, Ihr Maus- und Tastaturverhal-ten, Ihre Datums- und Spracheinstellungen und Ihre Bildschirmauflösung. Diese Daten werden an die Google übermittelt. Die Erhebung der Daten liegt in unserem berechtigten Interesse (Art. 6 I 1 f DSGVO), den Missbrauch unserer Website durch Spam-Software und Roboter zu verhindern.

Sie können die Verarbeitung Ihrer Daten verhindern, indem Sie die Ausführung von Script-Code in Ih-rem Browser deaktivieren oder einen Script-Blocker in Ihrem Browser installieren, dann aber u.U. unsere Website nicht mehr in vollem Umfang nutzen.

6. Proven Expert 

Wir nutzen das Bewertungstool Proven Expert, damit aktuelle und künftige Kunden von den Erfahrun-gen unserer bisherigen Kunden profitieren können. Dies ist ein externes Angebot der Expert Systems AG, Berlin. Informationen über die Datenverarbeitung finden Sie unter https://www.provenexpert.com/de-de/datenschutzbestimmungen/
 
Wir haben ein überwiegendes berechtigtes Interesse, die Plattform Proven Expert zu nutzen und Sie dorthin weiter zu vermitteln (Rechtsgrundlage: Art. 6 I 1 f DSGVO). Dies ermöglicht es uns und Ihnen, Erfahrungen mit unserem Angebot auszutauschen und auch andere daran partizipieren zu lassen. Dabei weisen wir Sie explizit auf die Nutzung eines externen Portals hin, sodass dies auch Ihren Erwar-tungen entspricht. Sie können dem jederzeit widersprechen, indem Sie auf einen Besuch bei Proven Ex-pert verzichten.
 
Auf unserer eigenen Homepage haben wir die Verlinkung zu Proven Expert deaktiv gestaltet. Wir haben ein überwiegendes berechtigtes Interesse an dieser Einbindung, um Ihnen ein noch attrakti-veres Online-Angebot zu präsentieren (Rechtsgrundlage: Art. 6 I 1 f DSGVO). 

7. Content Delivery Network (CDN)

Unsere Website nutzt das CDN jsdelivr.net der Firma ProspectOne, 17 Main St, Topsfield, MA 01983, USA. Der Webservice ermöglicht die Anzeige großer Mediendateien mit Hilfe regional verteilter, mitei-nander verbundener Server. Dabei werden personenbezogene Daten wie Ihre IP-Adresse und der Zeit-punkt, an dem Sie unsere Website besucht haben, an jsdelivr.net übermittelt. Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund eines berechtigten Interesses an der nutzerfreundlichen Gestaltung unserer Website (Art. 6 I 1 f DSGVO). Wenn Sie keine Übermittlung von Daten an jsdelivr.net wünschen, können Sie Java-Script in Ihrem Browser deaktivieren oder einen Java-Script-Blocker installieren.
 
Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten durch Prospect One erhalten Sie unter: https://www.jsdelivr.com/terms/privacy-policy-jsdelivr-net.

8. Java-Script

Unsere Website nutzt die Java-Script-Anwendung code.jquery.com der OpenJS Foundation, Attn: Legal Department, 1 Letterman Drive, Building D, Suite D4700, San Francisco, CA 94129, USA. Der Webser-vice ermöglicht eine Erhöhung der Ladegeschwindigkeit unserer Website. Bei der Nutzung können per-sonenbezogene Daten wie IP-Adressen an die OpenJS Foundation übermittelt werden. Die Datenverar-beitung erfolgt aufgrund eines berechtigten Interesses an der nutzerfreundlichen Gestaltung unserer Website (Art 6 I 1 f DSGVO). Wenn Sie keine Übermittlung von Daten an die OpenJS Foundation wün-schen, können Sie Java-Script in Ihrem Browser deaktivieren oder einen Java-Script-Blocker installieren. 

Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten durch die Open JS Foundation erhalten Sie unter: https://openjsf.org/wp-content/uploads/sites/84/2019/11/OpenJS-Foundation-Privacy-Policy-2019-11-15.pdf 

9. Datensicherheit

Um Ihre personenbezogenen Daten angemessen zu schützen, nutzen wir mit der SSL-/TLS-Verschlüsselung (https-Standard) technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen, die zudem risikoangemessen dem aktuellen Stand der Technik entsprechend jeweils angepasst werden.

 

II. Bewerber

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung auf ausgeschriebene Stellen sowie über Initiativbewerbungen. Sie haben die Möglichkeit, sich über unsere Website um freie Stellen zu bewerben. 

Bei eingereichten Bewerbungsunterlagen und anderen, im Zuge des Bewerbungsverfahrens erhobenen Daten, die Ihnen als Bewerber persönlich zugeordnet werden können, verarbeiten wir Ihre personenbe-zogenen Daten. Die Einreichung solcher Bewerbungsunterlagen (gleich ob für ausgeschriebene Stellen oder bei Initiativbewerbungen) ist für Sie vollständig freiwillig.

Die Datenverarbeitung erfolgt regelmäßig sowohl durch das Unternehmen, bei dem Sie sich für eine Stelle bewerben, als auch durch das Mutterunternehmen unseres Konzerns, der FISCHBACH Holding GmbH, Heinrich-Held Straße 16, 45133 Essen, die im Bewerbermanagement unterstützt und mit der wir gemeinsam verantwortlich i.S.d. Art. 26 DSGVO sind. Hierüber ist ein entsprechender Vertrag abge-schlossen, der die gemeinsamen Rechte und Pflichten regelt. Die Betroffenenrechte werden vollumfas-send von dem Unternehmen erfüllt, bei dem Sie sich um eine Stelle bewerben, die FISCHBACH Holding GmbH unterstützt dabei.

Wenn Sie sich bei uns über unser Online-Portal bewerben, so werden ihre Bewerbungsunterlagen auf dem Eingangsserver zwischengespeichert für die Dauer von 60 Tagen, und zunächst an die FISCHBACH Holding GmbH weitergeleitet, die diese sichtet und an das Unternehmen weitergibt, bei dem Sie sich bewerben möchten. Die Zwischenspeicherung ist erforderlich, um die erfolgreiche Über-mittlung abzusichern. Die Erfassung im Bewerberportal und Weiterleitung geschieht unter Rückgriff auf die Dienstleistungen der Designagentur Thorben Roth Design, Dinslaken, als Auftragsverarbeiter.

Eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist in diesem Kontext insbesondere erlaubt, wenn dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses oder nach Begrün-dung des Beschäftigungsverhältnisses für dessen Durchführung oder Beendigung erforderlich ist (§ 26 Abs. 1 BDSG, Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) EU-DSGVO). Das gleiche gilt, soweit Sie in die konkrete Datenverarbei-tung eingewilligt haben (Art. 6 I 1 a DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 2 BDSG) oder die Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen für andere Zwecke als das Beschäftigungsverhältnis erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, dass Ihr schutzwürdiges Interesse als Betroffener an dem Ausschluss der Verarbeitung oder Nutzung überwiegt (Art. 6 I 1 f DSGVO).

1. Bewerbung auf eine ausgeschriebene Stelle

Damit wir Sie am Bewerbungsverfahren für eine bestimmte Stelle beteiligen können, sind verkehrsübli-che und aussagekräftige Bewerbungsunterlagen erforderlich, mit denen Sie uns über Ihr Persönlich-keitsprofil und Ihre Qualifikationen informieren. Grundsätzlich ziehen wir Ihre Bewerbungsunterlagen nur zur Entscheidung über die Besetzung derjenigen Stelle heran, auf welche Sie sich ausdrücklich be-worben haben. Im Verlauf des Bewerbungsverfahrens können zu diesem Informationszweck weitere personenbezogene Daten bei Ihnen persönlich, aus allgemein zugänglichen Quellen oder bei ehemali-gen Arbeitgebern und Ausbildern erhoben werden. Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung sind in diesem Fall Art. 6 I 1 b DSGVO, § 26 Abs. 1 BDSG. Denn ohne die Verarbeitung könnten wir das Verfah-ren zur Stellenbesetzung nicht durchführen. Zudem sind wir gesetzlich verpflichtet, Ihre Person einer sog. „Sanktionslistenprüfung“ bzw. einem sog. „Anti-Terror-Screening“ zu unterziehen. Hierbei glei-chen wir die von Ihnen übermittelten Personalien mit den Sanktionslisten der EU und der USA ab. Diese Prüfung geschieht zur Erfüllung einer gesetzlichen Pflicht (Art. 6 I 1 c DSGVO; VO 2580/2001/EG und VO 881/2002/EG). Sollte das Bewerbungsverfahren nicht zu Ihrer Einstellung führen, werden wir Ihre Bewerberdaten löschen und vernichten, sobald nach erfolgter endgültiger Absage durch Sie oder durch unser Unternehmen eine Frist von sechs Monaten verstrichen ist.
 
Sollte ein Bewerbungsverfahren zu einer Einstellung führen, werden wir Ihre Bewerbungsunterlagen auf Grundlage von Art. 6 I 1 b DSGVO, § 26 Abs. 1 BDSG in Ihre Personalakte aufnehmen, um zum Zweck der Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses über Ihr Persönlichkeitsprofil und Ihre Qualifikati-onen zu informieren. In diesem Fall werden Ihre Bewerbungsunterlagen erst gelöscht und vernichtet, wenn Ihr Beschäftigungsverhältnis wieder beendet ist und seit Schluss des Jahres der Beendigung wei-tere drei Jahre verstrichen sind.
 

2. Initiativbewerbungen

Wenn Sie eine Initiativbewerbung einreichen, die sich auf keine bestimmte Stelle bezieht, können wir Ihre Bewerbungsunterlagen im Rahmen von Besetzungsentscheidungen über sämtliche in Betracht kommende Stellen hinzuziehen. Sobald Ihre Bewerbungsunterlagen zu einem Besetzungsverfahren hinzugezogen wurden, können wir weitere personenbezogene Daten bei Ihnen persönlich, aus allge-mein zugänglichen Quellen oder bei ehemaligen Arbeitgebern und Ausbildern erheben, um uns tiefer-gehend über Ihr Persönlichkeitsprofil und Ihre Qualifikationen zu informieren. Rechtsgrundlagen dieser Datenverarbeitung sind Art. 6 I 1 b DSGVO, § 26 Abs. 1 BDSG. Zudem sind wir gesetzlich verpflichtet, Ihre Person einer sog. „Sanktionslistenprüfung“ bzw. einem sog. „Anti-Terror-Screening“ zu unterzie-hen. Hierbei gleichen wir die von Ihnen übermittelten Personalien mit den Sanktionslisten der EU und der USA ab. Diese Prüfung geschieht zur Erfüllung einer gesetzlichen Pflicht (Art. 6 I 1 c DSGVO; VO 2580/2001/EG und VO 881/2002/EG). Wir werden Ihre Bewerberdaten nach Ablauf einer Frist von einem Jahr ab Eingang Ihrer Bewerbung regulär löschen und vernichten, nicht jedoch, bevor bei sämtlichen Bewerbungsverfahren, zu denen Ihre Bewerbungsunterlagen hinzugezogen wurden, nach erfolgter end-gültiger Absage durch Sie oder durch unser Unternehmen eine Frist von sechs Monaten verstrichen ist.
 
Sollte ein Bewerbungsverfahren zu einer Einstellung führen, werden wir Ihre Bewerbungsunterlagen soweit erforderlich auf Grundlage von Art. 6 I 1 b DSGVO, § 26 Abs. 1 BDSG in Ihre Personalakte auf-nehmen, um zum Zweck der Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses über Ihr Persönlichkeits-profil und Ihre Qualifikationen zu informieren. In diesem Fall werden Ihre Bewerbungsunterlagen erst gelöscht und vernichtet, wenn Ihr Beschäftigungsverhältnis wieder beendet ist und seit Schluss des Jahres der Beendigung weitere drei Jahre verstrichen sind.


III. Betroffenenrechte

Soweit personenbezogene Daten verwendet werden, die sich auf Sie als natürliche Person beziehen, stehen Ihnen gegenüber uns verschiedene datenschutzrechtliche Ansprüche zu. Sie haben nach Maßga-be von Art. 15 DSGVO das Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten und deren Herkunft, die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, an die Daten weitergegeben werden und den Zweck der Speicherung.

Darüber hinaus haben Sie gegebenenfalls nach Maßgabe von Art. 16 – 18 DSGVO Anspruch auf Berich-tigung, Löschung oder Einschränkung (der Verarbeitung) Ihrer personenbezogenen Daten. Außerdem können Sie gemäß Art. 20 DSGVO die Übertragung der Daten auf eine andere verantwortliche Stelle verlangen.

Zudem können Sie der weiteren Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen, wenn wir Ihre Daten auf-grund eines berechtigten Interesses verarbeiten (Art. 6 I 1 f DSGVO). Soweit wir Ihre Daten nicht zu Werbezwecken verarbeiten, bedarf dies eines Grundes, der sich aus Ihrer besonderen Situation heraus ergibt. Bei einem Widerspruch werden wir Ihre persönlichen Daten ab Eingang während der dann fol-genden Prüfung nicht mehr weiterverarbeiten und nach Abschluss der Prüfung – bei berechtigtem Wi-derspruch – löschen (Art. 21 DSGVO).

Eine uns übermittelte Einwilligung zur Datenverarbeitung (Art. 6 I 1 a DSGVO) können Sie jederzeit widerrufen; wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann nicht weiter, außer es besteht eine gesetzliche Erlaubnis hierfür.

Ein Widerspruch oder Widerruf lässt die Zulässigkeit der Datenverarbeitung in der Vergangenheit un-berührt.

Die Ihnen zustehenden Rechte erfüllen wir unverzüglich und unentgeltlich. Wenden Sie sich dazu bitte an uns oder unseren Datenschutzbeauftragten; unsere Kontaktdaten finden Sie am Anfang dieser Da-tenschutzerklärung.

Wenn sie der Auffassung sind, dass eine Datenverarbeitung gegen Datenschutzrecht verstößt, haben Sie das Recht, sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde Ihrer Wahl zu beschweren (§ 19 BDSG, Art. 77 DSGVO). Hierzu gehört auch die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde, die Sie unter folgen-den Kontaktdaten erreichen können:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf
Kavalleriestraße 2-4
40213 Düsseldorf
Telefon: 02 11/384 24-0
Telefax: 02 11/384 24-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de
Homepage: www.ldi.nrw.de

 
Änderungsvorbehalt

Wir behalten uns das Recht vor, Maßnahmen zum Datenschutz und zur Sicherheit jederzeit zu ändern. Dies gilt besonders im Falle von technischen Weiterentwicklungen. In einem solchen Fall wird sich ggf. auch der Hinweis zum Datenschutz verändern. Bitte beachten Sie daher immer den letzten Stand dieser Datenschutzerklärung.

Stand: November 2022